Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Die AKW-Betreiber wollen ihre Klagen gegen die Brennelementesteuer nicht zurücknehmen

23.02.2017 Jürgen Flauger, Klaus Stratmann | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt (Auflage: 127.797)

Es stellt sich mittlerweile heraus, dass es zwischen der Bundesregierung und den Unternehmen unüberbrückbare Differenzen gibt. Die Unternehmen wollen sich nicht darauf einlassen, ihre Klagen gegen die Brennelementesteuer zurückzunehmen. Aus Sicht der Regierung ist das ein Teil des vereinbarten Deals. Weiterlesen

RWE: Wegen Schuldennabbau und Nuklearfonds für das Jahr 2016 keine Dividende

23.02.2017 | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

Nach dem erfolgreichen Börsengang der Innogy steckt der Versorger die Milliardeneinnahmen aus den Aktien seiner Tochtergesellschaft lieber in den Schuldenabbau und die Begleichung seiner Atom-Rechnung. Die Dividende wird deswegen auch für das Geschäftsjahr 2016 fast vollständig ausfallen. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Daniel Wetzel: RWE verspricht Dividendenhimmel ab 2017

23.02.2017 Daniel Wetzel | Allgemeines | Quelle: Welt online

Der RWE-Chef, Rolf Martin Schmitz, hätte den Aktionären am Tag vor Weiberfastnacht "einen Milliardenverlust serviert" und gleichzeitig eine großzügige, langfristige Dividendengarantie gegeben, schreibt Daniel Wetzel. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Kommunen klagen gemeinsam Raumplanung vor dem Darß

23.02.2017 | Wind | Quelle: Ostsee-Zeitung (Auflage: 135.684)

Die sechs Gemeinden von Darß/Fischland wollen gemeinsam mit Zingst gegen die Raumplanung vorgehen, die vor dem Darß einen riesigen Offshore-Windpark vorsieht. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Gegner und Befürworter der Wasserkraft in Graz streiten über ein neues Kraftwerk

23.02.2017 Imre Withalm | Wasser | Quelle: taz.de

Drei Kilometer südlich des Stadtkerns von Graz, der zweitgrößten Stadt Österreichs, soll am Fluss Mur ein Wasserkraftwerk entstehen. Dieses Vorhaben spaltet die Stadt. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Ein Start-up-Unternehmer in Berlin will durch ein öffentliches Auto die Mobilität demokratisieren

23.02.2017 Jochen Knoblach | Mobilität | Quelle: Berliner Zeitung (Auflage: 105.819)

Edgar Scholler will den ungenutzten Privatwagen per App zum öffentlichen Verkehrsmittel machen. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Ökostromlieferanten fordern transparentere Kennzeichnung

22.02.2017 | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Mehrere Ökostromanbieter fordern eine Stromkennzeichnung, die die Einkaufspolitik der Anbieter abbildet. Dabei stützen sie sich auf eine Umfrage, derzufolge sich zwei Drittel der Kunden eine transparente Stromkennzeichnung wünschen. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

MV: Wirtschaftsministerium fördert Tauchroboter für Windparks

22.02.2017 | Wind | Quelle: Welt online

Mit 400.000 Euro will Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsministerium den Einsatz von Tauchrobotern fördern, die künftig helfen sollen, Offshore-Windparks zu bauen und zu betreiben. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Carsharing und Freefloating immer populärer

22.02.2017 Frank-Thomas Wenzel | Mobilität | Quelle: Frankfurter Rundschau (Auflage: 55.597)

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Carsharing-Nutzer um ein Drittel auf gut 1,7 Millionen geklettert. Noch deutlicher ging es beim Freefloating nach oben: Rund 1,26 Millionen Autofahrerinnen und Autofahrer nutzten diese Möglichkeit, das ist ein Plus von knapp 52 Prozent. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Schrott und Öl von abgerissenen Windrädern blieben auf Acker zurück

22.02.2017 Gerald Kleine Wördemann | Wind | Quelle: Ostsee-Zeitung (Auflage: 135.684)

Mehrere Jahre nach dem Abriss mehrerer Windräder in Kenz-Küstrow (Vorpommern-Rügen) befinden sich auf dem Acker noch immer Schrott und mehrere hundert Liter Altöl. Auf Anzeige eines AfD-Abgeordneten ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts auf Bodenverunreinigung gegen den Betreiber - den Landesvorsitzenden des Bundesverbandes Windenergie. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden