Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Renaissance der Photovoltaik in Spanien

26.06.2019 Reiner Wandler | Solar | Quelle: taz.de

Bis 2030 sollen in Spanien jährlich 3 bis 4 GW an Photovoltaik installiert werden - hauptsächlich von Großunternehmen und oft als 500-MW-Projekte. Ein Verband kleinerer Betreiber kritisiert das, denn kleine und mittlere Anlagen schafften „wesentlich“ mehr Arbeitsplätze, hielten die Gewinne im eigenen Land und die Bevölkerung in den ländlichen Gebieten. Weiterlesen

Windkraft-Ausbau an Land liegt am Boden

26.06.2019 Ralf Köpke | Wind | Quelle: Energie & Management powernews

Der Windkraft-Ausbau an Land ist nahezu zum Erliegen gekommen: Im ersten Halbjahr 2019 werden es wohl keine 300 MW sein. Ein derartig niedriger Wert, wie er seit 20 Jahren nicht mehr feststellbar war. Der Bundesverband Windkraft warnt daher vor einem irreparablen „Fadenriss“ in der Branche. Die Ursachen seien politischer Natur, weil Koalitionäre sich nicht einigen könnten und Länder unsinnige Planungseinschränkungen vornehmen, sagte Vizepräsident Björn Spiegel beim Windbranchentag NRW. Weiterlesen

Faktisches Aus für den Offshoreterminal Bremerhaven

26.06.2019 Peter Hanuschke | Wind | Quelle: Bremer Nachrichten (Auflage: 159.637)

Der Autor der „Bremer Nachrichten“ berichtet über das faktische Aus für das Offshoreterminal Bremerhaven (OTB). Der rot-grüne Senat habe sich bei dem Projekt seit 2011„sehr ungeschickt angestellt.“ Und: „Wäre der OTB schon vor ein paar Jahren fertig gewesen, dann hätte sich auch Siemens in der Seestadt niedergelassen.“ Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Ulm erhält wohl Zuschlag für Batterieforschungsfabrik

26.06.2019 alf | Speicher | Quelle: Der Tagesspiegel (Auflage: 110.471)

Die mit Steuergeld des Bundes von rund 500 Millionen Euro zu fördernde Forschungsfabrik Batteriezellenfertigung komme vermutlich nach Ulm, berichtet der „Tagesspiegel“. Das habe das Blatt „aus Kommissionskreisen“ erfahren. Mit dem Projekt wolle die Bundesregierung die Voraussetzung für Batteriezellfertigungen hierzulande verbessern; die Zellen kämen derzeit ausschließlich von asiatischen Herstellern. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

DIHK-Präsident Schweitzer zur erweiterten CO₂-Bepreisung: Im Prinzip ja

26.06.2019 Andreas Mihm | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

Der Präsident des DIHK Eric Schweitzer findet eine „zusätzliche Bepreisung von Kohlendioxid“ gut. Nicht aber für Energiewirtschaft und Industrie. Zur Art des Preissystems sagt der DIHK nichts. Man solle die Bepreisung bei Verkehr und Gebäudewirtschaft „mit zeitlichem Vorlauf und in kalkulierbaren Schritten“ einführen. Besonders für Unternehmen im internationalen Wettbewerb oder mit hohem Energieeinsatz müsse es einen „Ausgleich für zusätzliche Kosten“ geben. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Rettungsplan für die deutsche Autoindustrie

26.06.2019 M. Fasse, F. Hubik, M. Murphy und andere | Mobilität | Quelle: Handelsblatt.com

Stimmen zum „Auto-Gipfel“: Katherina Reiche (VKU) habe den „Eindruck, dass sich die Politik in Kommissionen, Gipfeln und Masterplänen verzettelt.“ Harald Krüger (BMW) will billigen Ladestrom, sonst könne der Betrieb eines Elektroautos genauso teuer sein wie das Fahren mit Diesel. Ariane Reinhart (Continental) will Geld für die Umschulung der Mitarbeiter. Winfried Kretschmann (Grüne): Bei dem Treffen sei nichts herausgekommen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Im ersten Halbjahr 2019 erneuerbarer Stromanteil bei 44 Prozent

26.06.2019 | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Vor allem das windige Wetter habe dazu geführt, dass im ersten Halbjahr 2019 die erneuerbaren Energien 44 Prozent des Strombedarfs gedeckt hätten, wie der Energieverband BDEW am Mittwoch (heute) auf Basis vorläufiger Berechnungen mitgeteilt habe, schreibt das „Handelsblatt“ online. Im Vorjahreszeitraum seien es 39 Prozent gewesen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Auf See liegt die Energie-Zukunft

26.06.2019 Norbert Lossau | Wind | Quelle: Welt online

Auf See könnte die Zukunft der Energieversorgung liegen. Ob eine künstliche Insel auf einer Sandbank oder schwimmende Solarinseln mit angedockten Elektrolyseuren – Wissenschaftler und Manager bewegen derzeit eine Menge Ideen, wie die Herausforderungen der Energiemärkte gelöst werden könnten. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Sektorenkopplung ist der notwendige Schritt

26.06.2019 Jürgen Flauger, Kathrin Witsch | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Ohne Sektorenkopplung wird es alles nicht gehen, analysieren Kathrin Witsch und Jürgen Flauger die Folgen der steigenden EE-Stromerzeugung. Die Redispatch-Kosten steigen und soll das vermieden werden, braucht es eine Verbindung von Gas- und Stromnetzen, um überschüssigen Strom speichern und außerhalb des Strommarktes nutzen zu können. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Bosch-Chef setzt auf E-Fuels

25.06.2019 Volkmar Denner | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

Mobilität ginge nicht ohne Energieverbrauch, aber ohne CO2, schreibt Bosch-Vorstand Volkmar Denner in seinem Gastbeitrag in der "Frankurter Allgemeinen Zeitung". Um die CO2-Emissionen zu reduzieren brauche es einen Wettbewerb unter den Autobauern und Zulieferern, meint der Chef des weltgrößten Automobilzulieferers. Die Industrie müsse Technologie-Offenheit zeigen, um neue Lösungen zu erschaffen. Synthetische Kraftstoffe seien etwa eine solche Innovation. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden