Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

LEE Bayern gegründet

28.02.2019 | Allgemeines | Quelle: Bayerische Gemeindezeitung

Fast 200 Teilnehmer haben bei der Gründungsversammlung der Landesvertretung Bayern des Bundesverbandes erneuerbare Energien (LEE Bayern) im Bayerischen Landtag der Unterschriftsleistung von neun Spartenverbänden unter die Gründungsurkunde beigewohnt. LEE-Sprecher Raimund Kamm machte darauf aufmerksam, dass allein in der bayerischen EE-Branche mehr Menschen beschäftigt seien als in der gesamten Kohleindustrie in Deutschland. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

In zehn Jahren Wasserstoff vom Garagendach

28.02.2019 Annegret Faber | Solar,  Speicher | Quelle: Deutschlandradio Kultur (Auflage: 470.000)

Künstliche Photosynthese funktioniert, aber unter anderem muss der Wirkungsgrad noch gesteigert werden, der heute bei 19 Prozent liegt. In zehn Jahren könnten Anlagen serienreif sein, die auf einem Garagendach Wasserstoff aus Sonnenlicht gewinnen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Solarstrom für Indien

28.02.2019 Anja Steinbuch | Solar | Quelle: Deutsche Welle

Indien: mehr Menschen, mehr Stromnachfrage. Unter dem Etikett „Impact Investing“ werden dafür riesige Photovoltaikanlagen gebaut. Die indische Regierung will bis 2022 den Anteil von erneuerbaren Energien auf 50 Prozent steigern. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Abkehr von Kohleinvestitionen hat auch Asien erreicht

28.02.2019 Jo Harper | Allgemeines | Quelle: Deutsche Welle

Gegenüber dem Vorjahr sind 2018 bei Banken und großen Versicherern 34 neue oder deutlich schärfere Einschränkungen für die Finanzierung von Kohlegeschäften hinzugekommen. Nach Amerika und Europa hat die Welle inzwischen auch Asien erreicht. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Blockchain: guter Zeitpunkt für Pilotprojekte

27.02.2019 Carsten Kloth | Allgemeines | Quelle: bizz energy online (Auflage: 32)

Die halbstaatliche Dena hat eine Studie „Blockchain in der integrierten Energiewende“ veröffentlicht. Für Unternehmen der Energiewirtschaft, die erste Erfahrung mit der Blockchain sammeln oder Pilotprojekte starten wollten, sei „jetzt ein guter Zeitpunkt“, heißt es darin. Man befinde sich in einer frühen Marktphase mit niedrigem Wettbewerbsdruck. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Festkörperakkus mit Polymerfolie sind leichter und langlebiger

27.02.2019 | Speicher | Quelle: VDI Nachrichten Online

Eine Gruppe am Forschungszentrum Jülich und der Universität Münster entwickelt Festkörperakkus mit einer Polymerfolie zwischen Anode und Elektrolyt. So kann unter anderem Gewicht eingespart werden. Auch wegen der hohen Kosten ist die Technik bisher jedoch nur für Nischenanwendungen interessant. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Ein planwirtschaftlicher Ansatz

27.02.2019 Bernhard Pötter | Allgemeines | Quelle: taz.de

Georg Nüßlein (CSU) hält den Entwurf des Klimaschutzgesetzes für einen „planwirtschaftlichen Ansatz“. Er sei „brandgefährlich“. „Sie stellen damit den Klimaschutz über alles und verhindern, dass wir in unseren politischen Erwägungen zum Beispiel soziale Ziele berücksichtigen.“ Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Windenergie auf Forstflächen kann Artenvielfalt stärken

27.02.2019 | Wind | Quelle: Zeitung für Kommunale Wirtschaft (online)

Für einen Bau von Windenergieanlagen auf forstwirtschaftlich genutzten Waldflächen hat sich der Bundesverband Windenergie (BWE) ausgesprochen. Nicht gebaut werden solle dagegen in Schutzgebieten mit wertvollen Laubwäldern. So könne man „die Artenvielfalt unter Umständen sogar stärken.“ Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Freiflächen-Photovoltaik könnte 3,5 Mrd. Euro einsparen

27.02.2019 | Solar | Quelle: Zeitung für Kommunale Wirtschaft (online)

Bis 2030 könnten bis zu 3,5 Milliarden Euro Förderung eingespart werden, und zwar mit mehr Freiflächenanlagen beim Photovoltaik-Ausbau und einer Erweiterung der zulässigen Flächenkulisse. Das zeigt eine Studie des ZSW und von Bosch & Partner im Auftrag von Innogy. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

GroKo investiert in Atom-Aktien

27.02.2019 Kreutzfeldt, Malte | Allgemeines | Quelle: die tageszeitung (Auflage: 53.097)

Die GroKo will Investments in Atom-Aktien „konsequent beendigen“. So steht es im Koalitionsvertrag. Tatsächlich wurde der Bestand an solchen Papieren innerhalb eines Jahres nahezu verdoppelt. Die Grünen sind empört. Das Innenministerium argumentiert mit Anlageumschichtungen, die sich am Euro Stoxx 50 orientieren und will jetzt erst einmal eine Studie bei einer „Nachhaltigkeits-Ratingagentur“ in Auftrag geben. Es könnte auch bei den Kollegen im Finanzministerium nachfragen: Die beachten die Linie bereits im Entsorgungsfonds und wissen offenbar, wo investiert werden darf. Und wo nicht. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden