Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Wie so eine Stromer gefördert wird

25.04.2019 Berrit Gräber | Mobilität,  Allgemeines | Quelle: Süddeutsche Zeitung (Auflage: 391.894)

Welche finanziellen Anreize gibt es für den Kauf von Elektroautos? Wer sämtliche Boni, Zuschüsse und Förderungen ausschöpft, könne viel Geld sparen, heißt es in der "Süddeutschen Zeitung". Eine SZ-Autorin hat einen Überblick über die Föderungsmöglichkeiten entwickelt. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Lieber nicht nur auf Wind setzen

25.04.2019 Veronika Csizi | Wind,  Allgemeines | Quelle: Der Tagesspiegel (Auflage: 110.471)

Die Entwicklung von Windenergieaktien sei in den vergangenen Jahren "durchwachsen" gewesen, meint eine Autorin des "Tagesspiegel". Wer trotzdem in Windenergie investieren möchte, könne auf ein Index setzen oder auf Fonds für erneuerbare Energien. Da sind nicht nur Windenergie-Unternehmen vertreten, sondern auch andere grüne Energieerzeuger - dennoch sei es eine gute Alternative, rät die "Tagesspiegel"-Autorin. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Sind die Gelbwesten gegen Öko-Politik?

25.04.2019 Bernhard Pötter | Allgemeines | Quelle: die tageszeitung (Auflage: 53.097)

Seit November protestieren die "Gelbwesten" in Frankreich ohne Unterlass. Unter anderem hatte die geplante Erhöhung der Ökosteuer die Menschen auf die Straße gezogen. Doch inzwischen sei die Ökosteuer kein Thema mehr für die Protestler, glaubt TAZ-Autor Bernhard Pötter. Ob die "Gelbwesten" überhaupt eine Meinung zu Klima- und Energiepolitik haben, sei unklar. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Klimawandel wird als "dringliches Problem" gesehen

25.04.2019 Jakob Schlandt | Allgemeines | Quelle: Der Tagesspiegel (Auflage: 110.471)

Die Forschungsgruppe Wahlen habe ermittelt, dass der Klimawandel von 26 Prozent der Bevölkerung als dringliches politisches Problem erkannt wurde. Im Januar seien nur zehn Prozent der Deutschen davon überzeugt gewesen, dass die Politik gegen den Klimawandel angehen muss. Angetrieben sei das gestiegene Bewußtsein für Klimapolitik durch den Hitzesommer im vergangenen Jahr und die aktuellen "Fridays for Future"-Märsche der Schüler. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

CO2-Steuer: Politiker im Gutachten-Wahn

25.04.2019 Malte Kreutzfeldt | Allgemeines | Quelle: die tageszeitung (Auflage: 53.097)

Nun möchte Peter Altmaier (CDU) noch ein Sachgutachten erstellen lassen, bevor er sich zur CO2-Steuer äußert. Die Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) hatte eine CO2-Steuer empfohlen, hat aber auch ein Gutachten zu dem Thema beauftragt - das Bundeskanzleramt hat offenbar auch Beratungsbedarf und hat ein eigenes Gutachten in Auftrag gegeben. Einige Politiker der Union, wie etwa Carsten Linnemann, sprechen sich ganz gegen eine CO2-Steuer aus. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Gabriel über die Vorteile einer CO2-Steuer

24.04.2019 Sigmar Gabriel | Allgemeines | Quelle: Der Tagesspiegel (Auflage: 110.471)

In seinem Kommentar im "Tagesspiegel" schreibt der ehemalige Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) über die Vorteile einer Einführung einer CO2-Steuer. Mit seiner Werbung für eine CO2-Steuer unterstützt er seine Partei-Kollegin Svenja Schulze (SPD), die eine CO2-Steuer laut ihrem Entwurf für ein Klimaschutzgesetz einführen wollte. Weiterlesen

Rostock könnte dank Windenergie global glänzen

24.04.2019 Andreas Meyer | Wind,  Allgemeines | Quelle: Ostsee-Zeitung (Auflage: 135.684)

Der Vize-Oberbürgermeister ist gegen das Projekt, es sei nicht gut für Rostock, wenn vor der Küste ein Testfeld für neue Riesen-Windräder entstehen würde. Die Befürworter der Anlage sehen Rostock schon als ein Zentrum für Windenergie mit internationaler Ausstrahlung. Unternehmen und Forscher aus der ganzen Welt würden nach Rostock kommen, um an der Testanlage zu arbeiten. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Reaktor kann Atommüll entsorgen

24.04.2019 Norbert Lossau
 | Allgemeines | Quelle: DIE WELT (Auflage: 182.318)

Physiker vom Berliner Institut für Festkörper-Kernphysik wollen eine Lösung für unser Endlager-Problem gefunden haben. In einem speziellen Reaktor könne Atommüll entsorgt werden. In der Anlage werden Atomkerne gepalten und dabei auch Energie erzeugt wird. Die Anlage wird Dual-Fluid-Reaktor genannt und soll sicher sein. Kommt damit die Atomkraft wieder in Mode? Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Strompreis: Ostermontag war ein heftiger Minustag

24.04.2019 Holger Zschäpitz
 | Solar,  Allgemeines | Quelle: DIE WELT (Auflage: 182.318)

Rekordeinnahmen sollen Betreiber von Solaranlagen über Ostern gemacht haben. Aber auch die Ernte von Windstrom sei hoch gewesen. Gleichzeitig sei wenig Strom nachgefragt worden. Das habe am Energiemarkt für "Chaos" gesorgt, heißt es in der "Welt". Die negativen Strompreise kämen aber nicht den Verbrauchern zugute - ganz im Gegenteil. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Wie kommt Sinn auf so einen Unsinn?

24.04.2019 Stefan Hajek | Mobilität,  Allgemeines | Quelle: wiwo.de

Der ehemalige ifo-Direktor Hans-Werner Sinn hat eine steile These aufgestellt: das Elektroauto sei ein Rückschritt gegenüber einem modernen Diesel. E-Mobilität würde den CO2-Ausstoß insgesamt nicht senken. Damit widerspricht der Ökonom eine Reihe von internationalen Studien. Ein Autor der "Wirtschaftswoche" macht sich tatsächlich die Mühe, die Fehler in Sinns Studie detailliert offen zu legen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden