Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Mitglied der Verkehrskommission: "Das ist kein Erfolg"

27.03.2019 Anja Krüger | Mobilität | Quelle: die tageszeitung (Auflage: 53.097)

In den Augen von Ernst-Christoph Stolper ist das Ergebnis der Verkehrskommission klar: "Das ist kein Erfolg", sagt der BUND-Mann, der Mitglied der Kommission ist, im Gespräch mit der taz. Gemessen an dem Auftrag, Maßnahmen für die Senkung der CO2-Emissionen um 40 bis 42 Prozent im Vergleich zu 1990 zu erarbeiten, könne man nur zu diesem Schluss kommen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Feinstaub ist schlecht für die Gesundheit, aber gut für's Klima

27.03.2019 | Allgemeines | Quelle: Der Tagesspiegel (Auflage: 110.471)

Eine Forschergruppe des Max-Planck-Instituts für Chemie kommt zu einem bemerkenswerten Ergebnis: Mittels Computersimulationen wollen die Wissenschaftler herausgefunden haben, dass sich weltweit circa 3,6 Millionen Todesopfer vermeiden ließen, würde man komplett auf das Verbrennen fossiler Energieträger verzichten. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Erleichterungen für LNG-Investitionen

27.03.2019 Klaus Stratmann | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt (Auflage: 127.797)

Die Bundesregierung macht den Weg für verflüssigtes Erdgas frei. Handelsblatt-Autor Klaus Stratmann berichtet, dass die Bundesregierung heute die Gasnetzzugangsverordnung und die Anreizregulierungsverordnung novellieren wird. Künftig sollen Investoren demnach die Anbindung eines LNG-Terminals an das Gasfernleitungsnetz nicht mehr selbst finanzieren müssen. Die Kosten sollen fortan über die Netzentgelte auf die Nutzer umgelegt werden. Damit wird der Streit um das Flüssig-Erdgas beigelegt. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Verkehrsminister hält Studien zurück

26.03.2019 Malte Kreutzfeldt | Allgemeines | Quelle: die tageszeitung (Auflage: 53.097)

Das Verkehrsministerium hat 18 Studien zum Thema Klimaschutz beauftragt, 15 weitere Studien waren noch in Arbeit als Andreas Scheuer (CSU) Verkehrsminister wurde. Von den insgesamt 33 Studien habe das Ministerium aber nur fünf veröffentlicht. Das ergab eine Anfrage der Grünen hervor, die der "TAZ" vorliegt. Die restlichen Studien seien teilweise nicht abgeschlossen oder vom Ministerium noch nicht "abgenommen". Weiterlesen

ENBW gibt Gas

26.03.2019 Bernd Freytag | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

Trotz des Kohle-Aus stehe der Energieversorger ENBW nicht unter Druck, heißt es in der "FAZ". Denn der Versorger steigt um: auf Gas. Die Kohlekraftwerke sollen umgerüstet werden. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Deutscher Windmarkt in düsterer Lage

26.03.2019 | Wind | Quelle: Energie & Management powernews

Der deutsche Windenergieanlagen-Hersteller Enercon stellt sich auf ein schlechtes Geschäftsjahr 2019 ein. Der Geschäftsführer des deutschen Marktführers, Hans-Dieter Kettwig, hat auf einer Konferenz der Fachagentur Windenergie an Land die Zahlen des ersten Quartals genannt. Und die lassen für Enercon nichts Gutes ahnen: Demnach hat das Unternehmen in den zurückliegenden drei Monaten nur sechs Windenergieanlagen neu errichtet. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Lindner: Verkehrskommission gescheitert

26.03.2019 Nadine Lindner | Mobilität | Quelle: Deutschlandfunk

Die Ergebnisse der Verkehrskommission sind so dünn, dass sie eigentlich als Scheitern zu bewerten sind, kommentiert Nadine Linder im Deutschlandfunk das Papier des Gremiums. Anzulasten sei das Verkehrsminister Scheuer, da er provokante Ideen wie ein Tempolimit derartig brüsk zurückgewiesen hat, dass Kompromisse gar nicht mehr entstehen konnten. Nun hat Scheuer ein Problem: Denn er muss die Klimaziele des Verkehrssektors so oder so liefern – nun eben ohne vernünftige Vorlage seiner Expertenkommission. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Verkehrskommission liefert - zu wenig

26.03.2019 Markus Balser, Michael Bauchmüller | Mobilität | Quelle: Süddeutsche.de

Die Verkehrskommission des Bundes hat geliefert – doch weit weniger, als erforderlich gewesen wäre. In dem zum „Zwischenbericht“ herabgestuften Beschluss sind zwar eine Reihe von Maßnahmen gelistet, wie die CO2-Emissionen des Verkehrssektors von derzeit 170 auf 98 Millionen Tonnen pro Jahr reduziert werden könnten. Doch selbst alle beschlossenen Vorschläge zusammengenommen verfehlen diese Marke noch deutlich. Grüne wie auch SPD machen vor allem Verkehrsminister Scheuer dafür verantwortlich. Die Automobilindustrie hingegen begrüßt das Papier, ziele es doch „in die richtige Richtung“ Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Forscher: "Klimaschutz braucht Systemwechsel"

26.03.2019 Bernhard Pötter | Allgemeines | Quelle: SPIEGEL ONLINE

Der Berliner Umweltwissenschaftler Klaus Jacob fordert im Interview mit Spiegel-online einen „systemischen Wechsel“ in allen Sektoren, um die Klimaziele zu erreichen. Mit Feinschliff sei es nicht mehr getan. Wirtschaftswachstum ohne mehr Ressourcenverbrauch reicht nicht mehr, es muss eine echte Reduktion geben. E-Mobilität bringt nichts, wenn der Flächenverbrauch für Straßen weiterhin Biotope zerteilt. Jacob hat an einem Bericht für die UN mitgeschrieben und dabei weltweit recherchiert. Das Ergebnis ist gar nicht mal so übel: Er habe viel entdeckt, was „Hoffnung macht“, dass noch genügend Dynamik entstehen könnte, um die erforderlichen Systemwechsel noch hinzukriegen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

CO2: Negativer Rekord erreicht

26.03.2019 | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

Schon wieder wird ein Negativrekord gemeldet: Der CO2-Anteil sei im vergangenen Jahr so stark angestiegen, wie nie zuvor. Die wachsenden CO2-Emissionen seien "beunruhigend", habe der Direktor der Energieagentur, Fatih Birol, in einer Telefonkonferenz mit Journalisten in London gesagt. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden