Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Berlin: Model "Klimarendite" ist fehlgeschlagen

21.05.2019 | Allgemeines,  Wind | Quelle: die tageszeitung (Auflage: 53.097)

Auf eine parlamentarische Anfrage der AfD musste die Berliner Wirtschaftsstaatssekretärin Barbro Dreher eingestehen, dass die Finanzierung des Rot-Rot-Grünen Modelprojekt nicht steht. Nur knapp 29 Prozent der Summe sei eingesammelt worden. Bei dem Projekt "Klimarendite" konnten sich die Bürger beteiligen. Nun werde sich Dreher wohl mit einem Bankdarlehen behelfen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Warum Windräder so unbeliebt sind

20.05.2019 Kathrin Witsch | Wind,  Allgemeines | Quelle: Handelsblatt (Auflage: 127.797)

In ihrem Kommentar reflektiert die Handelsblatt-Autorin Kathrin Witsch darüber, warum es in Deutschland so viel Unmut gegenüber Windräder gibt. Die Gegner von Windkraftanlagen seien nicht generell gegen die Energiewende, es seien vielmehr die Intransparenz und die Geheimnistuerei rund um den Bau von Windrädern, die für Mißstimmung in der Bevölkerung sorgen würden. Weiterlesen

Motoren mit Luft und Sonne antreiben

20.05.2019 Jan Christoph Freybott | Mobilität,  Bioenergie,  Allgemeines | Quelle: die tageszeitung (Auflage: 53.097)

Mit einer Millionen Euro soll die Forschungsinitiative "Sunrise" einen Plan für die Entwicklung von klimafreundlichen Kraftstoffen erschaffen. Sollte das Projekt erfolgreich laufen, werde die EU die Initiative mit bis zu einer Milliarde Euro bezuschussen. Die Initiative ist eine Kooperation von Universitäten, Forschungsinstituten und Unternehmen aus Deutschland. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Die letzten Sieben und ihr Reststrom

20.05.2019 Matthias Jauch | Allgemeines | Quelle: Der Tagesspiegel (Auflage: 110.471)

Erst Ende 2022 sollen die letzten Atomkraftwerke vom Netz gehen. Allerdings handeln die Betreiber von Akws immer noch mit übriggebliebenem Atomstrom. Dabei transferieren sie ihren Reststrom von abgeschalteten auf noch laufende Meiler. Das ärgert Umweltschutzverbände. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Was Redox-Flow- Batterie so können

20.05.2019 Johannes Wintrhagen | Speicher,  Allgemeines,  Solar,  Wind | Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (Auflage: 269.075)

Die eigentliche Herausforderung der Energiewende sei nicht etwa die Produktion von Sonnen- oder Windenergie, sondern deren Speicherung und Transport. Die Redox-Flow-Batterie sei eine Lösung, glaubt ein Autor der "FAS". Allerdings könne auch diese Technologie auf Dauer nicht ausreichen - es führe kein Weg an neuen Großspeichern vorbei. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Windräder: CDU-Mann fordert pauschalen Abstand

20.05.2019 Kathrin Witsch | Wind,  Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

CDU-Politiker Jens Koeppen hat im "Handelsblatt" einen pauschalen Mindestabstand von Windrädern zu Wohnsiedliungen gefordert. 1000 bis 2000 Meter groß sollte dieser sein. Dieses Konzept soll die Akzeptanz der Bürger zu Windkraftanlagen erhöhen. Das Umweltbundesamt hat dabei erst kürzlich vor pauschalen Abstandsregelungen gewarnt. Koeppen sitzt in der Arbeitsgruppe "Akzeptanz", die Lösungen finden soll zur Akzeptanz der Energiewende bei den Bürgern. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Continental-Chef setzt auf das "richtige Pferd"

20.05.2019 Henrik Mortsiefer | Mobilität,  Speicher,  Allgemeines | Quelle: Der Tagesspiegel (Auflage: 110.471)

Im Interview mit dem "Tagesspiegel" betont der Chef des Automobilzulieferers Continental, Elmar Degenhart, die Relevanz von Elektromobilität - allerdings vor allem im Stadtverkehr. Für Langstrecken werde die Brennstoffzelle künftig eine gewichtige Rolle spielen, glaubt Degenhart. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Funktionieren Speicher ganz ohne Kobalt?

20.05.2019 Bernward Janzing | Speicher,  Allgemeines | Quelle: die tageszeitung (Auflage: 53.097)

Das Energie-Unternehmen Sonnen sorge für Unruhe in bei den Speicher- und Batterieproduzenten, meint TAZ-Autor Bernward Janzing. Sonnen hat ein Siegel für kobaltfreie Lithium-Ionen-Batterien erfunden. Damit zeichne das Unternehmen eigene Produkte aus. Die Technologien der Energiewende sollten nicht gegeneinander ausgespielt werden, kritisieren Branchenvertreter. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden