Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Klima änderst sich erstmals weltweit

24.07.2019 Julia Merlot | Allgemeines | Quelle: SPIEGEL ONLINE

Ein Argument bröselt: Die Aussage der „Klimaskeptiker“, der derzeitige Wandel sei eine ganz normale Entwicklung und nicht menschengemacht, lässt sich nach einer neuen Studie von Forschern der Uni Bern nicht halten. Sie haben Unmengen an Daten ausgewertet und kommen zu dem Ergebnis: Noch nie habe es einen Wandel gegeben, der weltweit gleichzeitig in die gleiche Richtung anläuft. Genau das aber passiere derzeit. Das sei ein klarer Beleg dafür, dass sich derzeit kein natürlicher Klimawandel vollzieht. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

"Karliczek drückt sich vor Verantwortung"

24.07.2019 Ralf Krauter | Allgemeines | Quelle: Deutschlandfunk

Die Grüne Bundestagsabgeordnete Christmann hat Forschungsministerin Karliczek (CDU) vorgeworfen, sich vor der Verantwortung für die Standort-Entscheidung der Batteriezellen-Forschungsfabrik zu drücken. Die Befragung Karliczeks vor dem Forschungsausschuss habe ein „ziemliches Durcheinander“ der Kompetenzen von Gründungskommission, Fraunhofer-Gesellschaft und Ministerium offenbart. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Forschungsfabrik: Opposition spricht von "stümperhaftem" Verfahren

24.07.2019 Nadine Bader | Allgemeines | Quelle: tagesschau.de

Im Forschungsausschuss des Bundestages musste Ministerin Karliczek (CDU) Auskunft geben, wie es zur Entscheidung für Münster als Standort für die Batteriezellen-Forschungsfabrik gekommen ist. Immerhin geht es um eine halbe Milliarde Euro und eine Entscheidung, die Karliczeks politische Heimatregion profitieren lässt. Sie habe sich aus dem Verfahren ausgeklinkt, als klar war, dass ihr Befangenheit unterstellt werden könnte, sagte sie. Gleichwohl beklagt die Opposition fehlende Transparenz der Entscheidung. Möglicherweise werden weitere Unterlagen veröffentlicht. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Reallabore sind gesetzlose Freiräume für Wirtschaft und Forschung

24.07.2019 Klaus Stratmann | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Wie das "Handelsblatt" meldet, werde das Bundeswirtschaftsministerium in Kürze ein Handbuch für Reallabore präsentieren. In dem Handbuch skizziere das Ministerium anhand von Praxisbeispielen, wie sich Unternehmen Reallabore zunutze machen können, heißt es. In Reallaboren sollen Unternehmen Technologien und Geschäftsmodelle erforschen können, für die es noch keinen gesetzlichen Rahmen gibt. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Die Unschuld der Kurzstreckenflüge

24.07.2019 Daniel Wetzel
 | Mobilität,  Allgemeines | Quelle: DIE WELT (Auflage: 182.318)

Die Grünen hätten in ihren Vorschlägen zur Verkehrswende ein Feindbild aufgebaut: die Nutzer innerdeutscher Kurzstreckenflüge. Dabei seien Kurzstreckenflüge nur gefühlt schädlich für das Klima - wenn man ihre Emissionen mit dem des Straßenverkehrs vergleiche. Der Welt-Autor Daniel Wetzel versteht nicht, warum ausgerechnet Kurzstreckenflüge mit einer nationalen Sondersteuer belegt werden sollen, obwohl sie nur für 0,3 Prozent der CO-Emissionen verantwortlich seien. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Union will "bessere Pendlerpauschale"

24.07.2019 | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

"Höher, öko und für alle" sollte laut dem Unions-Fraktionsvize Andreas Jung die neue und "bessere" Pendlerpauschale für den ländlichen Raum sein. Die Pendlerpauschale soll die höheren Kosten durch einen CO2-Preis ausgleichen. Von einer "Klimaprämie" - wie die Umweltministerin vorgeschlagen hat, hält Jung nichts. Es brauche eher eine Mobilitäts- statt einer Kopfpauschale, meint der Unions-Fraktionsvize. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Leopoldina-Wissenschaftler plädieren für einheitlichen CO2-Preis

24.07.2019 Sarah Maria Brech | Allgemeines | Quelle: DIE WELT (Auflage: 182.318)

Eine rasche Wende in der Klimapolitik, fordern 14 Wissenschaftler von der Leopoldina, der Nationalen Akademie der Wissenschaften, in einer Stellungnahme. Renommierte Wissenschaftler wie die Meeresbiologin Antje Boetius, der Systemverfahrenstechniker Wolfgang Marquardt und der Chemiker Robert Schlögl sind unter den Unterzeichnenden. Die Stellungnahme der Forscher hat Gewicht, denn die Leopoldina hat schon lange die Aufgabe, die Politik zu beraten. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Kommentar: "Eine effizientere Klimaschutzpolitik ist nicht leicht, aber machbar"

23.07.2019 Klaus Stratmann | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt (Auflage: 127.797)

In der Selbstwahrnehmung Klimaweltmeister, in der Realität aber ein "abschreckendes Beispiel" - so sei Deutschland, schreibt Klaus Stratmann in seinem Kommentar zur deutschen Klimaschutzpolitik. Die Kosten je eingesparter Tonne CO2 würden hierzulande höher ausfallen als in anderen Ländern. Durch die verpatzte Klimapolitik sei Deutschland Weltmeister der Ineffizienz geworden, so Stratmann. Weiterlesen

Jedes Haus bekommt ein Solardach verpasst

23.07.2019 | Solar,  Allgemeines | Quelle: Welt online

Ginge es nach den niedersächsischen Grünen, würde jeder geeignete Neubau in dem Bundesland eine Solaranlage auf das Dach bekommen. Die Partei fordert, eine entsprechende Regelung in der Landesbauverordnung zu verankern. Die Solarpflicht sollte für private, aber auch für gewerbliche Gebäude gelten. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

W&F Franke: Nächste Insolvenz in der Windkraftbranche

23.07.2019 | Wind,  Allgemeines | Quelle: butenunbinnen.de

Nach Anlagenherstellern wie Senvion, Adwen und Weserwind ist nun das das nächste Unternehmen der Solarbranche von einer Insolvenz betroffen. Die Bremer Schwerlastspedition W&F Franke habe in der vergangnen Woche Insolvenz angemeldet. Damit fordere die Krise in der Windenergiebranche ihr nächstes Opfer. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden