Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Energiewende kostet ein bis zwei Billionen Euro

15.11.2017 | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

In einer gemeinsamen Studie haben die Wissenschaftsakademien Leopoldina, Acatech und Union Aufwand und Folgen einer Dekarbonisierung bis 2050 untersucht. Laut dem 100 Seiten starken Werk, das seit Dienstag vorliegt, müssten die Kapazitäten der Windkraft- und Photovoltaikanlagen auf ein Fünf- bis Siebenfaches anwachsen. Die potenziellen Kosten für eine CO2-Minderung von 70 oder 85 Prozent liegen nach Schätzung der Experten im Bereich von 1.000 bis 2.000 Milliarden Euro. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Windräder sollen künftig bedarfsgerecht blinken

15.11.2017 | Wind | Quelle: Welt online

Windräder in Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig mit einer bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung ausgestatten werden. Eine entsprechende Gesetzesänderung hat der Schweriner Landtag am Mittwoch mit großer Mehrheit verabschiedet. Mit der neuen Regelung will das Land die Anwohner entlasten und die Akzeptanz für die Windkraft in der Bevölkerung erhöhen. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Klimaaktivisten legen Kohlekraftwerk lahm

15.11.2017 | Allgemeines | Quelle: manager-magazin.de

Am Mittwochmorgen haben Umweltaktivisten die Kohlezufuhr zum Braunkohlekraftwerk Weisweiler bei Aachen blockiert und damit den Kraftwerksbetrieb teilweise zu Erliegen gebracht. Wie ein RWE-Sprecher mitteilte, war einige Stunden lang lediglich ein 300-MW-Block der insgesamt 1,8 GW starken Anlage in Betrieb. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Frankreich will bis Ende 2021 auf Kohlekraft verzichten

15.11.2017 | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Das auf Atomstrom setzende Frankreich will seine Kohlekraftwerke bis Ende 2021 komplett stilllegen. Dies verkündete Präsident Emmanuel Macron am Mittwoch auf der Weltklimakonferenz in Bonn. Macron plädierte zudem für einen Mindestpreis für CO2-Rechte von 30 Euro. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Mehrheit der Deutschen will Kohleausstieg

15.11.2017 Petra Pinzler | Allgemeines | Quelle: ZEIT ONLINE

Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich ein Ende der Kohleverstromung. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der Bürgerbewegung Avaaz, die der ZEIT vorliegt. Laut dieser Erhebung wollen 76 Prozent der Befragten, dass "die nächste Bundesregierung einen schrittweisen Kohleausstieg beschließt, um die nationalen Klimaziele noch zu erreichen". Weiterlesen

Klimaschutzindex: Deutschland auf Platz 22

15.11.2017 Silke Kersting | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Anlässlich der Weltklimakonferenz in Bonn hat Germanwatch den diesjährigen Klimaschutzindex (KSI) vorgestellt. "Kein Land ist schnell genug", heißt es in der Studie. Entsprechend blieben die ersten drei Plätze im Ranking frei. Schweden belegt Platz vier, gefolgt von Litauen, Marokko und Norwegen. Deutschland findet sich an 22. Stelle. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Stilllegung von Kohlekraftwerken könnte Versorgungssicherheit steigern

15.11.2017 Stefan Schultz | Allgemeines | Quelle: SPIEGEL ONLINE

Ein Expertenpapier aus dem Bundeswirtschaftsministerium sorgt für Aufregung unter den Jamaika-Parteien. "Eine Stilllegung von Kohlekraftwerken könnte die Versorgungssicherheit sogar steigern", heißt es in der gemeinsamen Expertise des Ministeriums und der Bundesnetzagentur. Der Großteil der Kohlekraftwerke habe heute eine belastende Wirkung auf das Netz. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Annäherungen beim Klimaschutz

14.11.2017 | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

Mit dem Einstieg in die vierte Sondierungswoche zeichnen sich bei den Jamaika-Koalitionären erste Annäherungen ab. Doch während bezüglich der Einhaltung der internationalen und nationalen Klimaziele inzwischen Einigkeit herrscht, gibt es in puncto Umsetzung noch Differenzen. Weiterlesen

Kommentar: Bonn und Berlin könnten voneinander lernen

14.11.2017 Michael Bauchmüller | Allgemeines | Quelle: Süddeutsche Zeitung (Auflage: 391.894)

Als eine Exkursion mit "dem größten Nutzwert" schlägt Michael Bauchmüller den Teilnehmern der Bonner Klimakonferenz einen Besuch der Jamaika-Sondierungen in Berlin vor. Denn dort werde derzeit anschaulich die Umsetzung globaler Klimapolitik in Regierungshandeln demonstriert. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Lausitzer Wirtschaft fordert 2,5 Milliarden Euro für Strukturwandel

14.11.2017 Thorsten Metzner | Allgemeines | Quelle: Der Tagesspiegel (Auflage: 110.471)

Die Lausitzer Wirtschaft stellt sich auf den Ausstieg aus der Braunkohle ein und hat jetzt Vorschläge für den Strukturwandel der Region präsentiert. So fordert die Industrie- und Handelskammer Cottbus in einem Positionspapier ein flankierendes 2,5-Milliarden-Euro-Programm des Bundes für die Lausitz, inklusive dem Ausbau von Verkehrswegen, Mobilfunknetz und High-Speed-Internet sowie der Ansiedlung von mindestens zwei außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden