Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Machbarkeitsstudie zum Berliner Kohleausstieg – Gas-Heizkraftwerk umstritten

17.09.2019 Annika Leister | Allgemeines | Quelle: Berliner Zeitung (Auflage: 105.819)

Bis 2030 soll Berlin erst sukzessive, dann ganz auf Steinkohle für die Strom- und Wärmegewinnung verzichten können. Das ist das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie. Kritisiert wird von Umweltorganisationen, dass dabei ein Erdgas-Heizkraftwerk (wasserstofftauglich, mit Power-to-Heat-Anlage) 60 Prozent der Kohle ersetzen soll. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Dringend gesucht: Antrieb der Zukunft

17.09.2019 Dominik Reintjes | Mobilität | Quelle: wiwo.de

VW-Chef Herbert Diess ist sich sicher, dass das Wasserstoffauto in den kommenden Jahren keine relevante Option werde. Andere deutsche und japanische Hersteller sehen das allerdings anders. Und auch die Bundesregierung hat sich noch nicht festgelegt, in Sachen Antrieb der Zukunft. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

CDU-Klimakonzept steht

16.09.2019 Klaus Stratmann, Silke Kersting | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Ein gestern (am Montag) vorgestelltes Klimaschutzpapier des CDU-Bundesvorstands setzt neben einem nationalen Emissionshandel für Verkehr und Gebäudeheizung mit einem Minimal- und Maximalpreis auf diverse Einzelmaßnahmen, darunter eine stärkere Förderung der energetischen Gebäudesanierung und der Bahn sowie eine Ausweitung der Lkw-Maut. – Die FDP kritisiert, Union und SPD verlören sich im „Klein-Klein“. Weiterlesen

Klimakabinett: Wie wird Deutschland klimaneutral?

16.09.2019 Ralph Bollmann, Marcus Theurer
 | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (Auflage: 269.075)

Ganz simpel versuchen die Autoren der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" zu entflechten, welche Themen am 20. September beim Klimakabinett auf den Tisch kommen. Es sollte bestenfalls eine Entscheidung zur CO2-Bepreisung fallen, die Pläne des Verkehrsministers könnten hitzige Debatten auslösen. Obwohl der Gebäudesektor ein dringendes Problem der nationalen Klimapolitik ist, werden die Politiker sich nicht an dieses Thema trauen, glauben Experten. Der Druck steigt indes: Drei Tage nach dem Klimakabinett, fliegt die deutsche Bundeskanzlerin zum Klimagipfel der UN. Weiterlesen

Drohnenangriff: Ölpreis könnte um 5 bis 15 Dollar höher notieren

16.09.2019 | Allgemeines | Quelle: MBI EnergySource

Mit einem gewaltigen Preissprung – in der Spitze um knapp 20 Prozent – habe Rohöl auf den Drohnenangriff auf zwei saudiarabische Erdölanlagen reagiert, berichtet der Informationsdienst MBI EnergySource. Vermutlich werde eine nur kurze Unterbrechung der Lieferung den Ölpreis um nicht mehr als 5 Dollar je Barrel erhöhen; bei mehr als 3 Monaten könnten es bis zu 15 Dollar sein. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Siemens Gamesa will von Senvion Wartung und Produktion in Portugal übernehmen

16.09.2019 Marleen Gründel | Wind | Quelle: manager-magazin.de

Der deutsch-spanische Anlagenbauer Siemens Gamesa soll wesentliche Teile des insolventen Windanlagenbauers Senvion übernehmen, berichtet das „Manager-Magazin“ online. Dabei handle es sich um „ausgewählte europäische Service- und Onshore-Bereiche“. Es gehe, so will das Magazin erfahren haben, um die Wartung und das Instandhaltung von Windanlagen an Land sowie die Produktion von Rotorblättern in Portugal. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Ausschreibemodell für Biogas zu bürokratisch

16.09.2019 Roland Krieg | Bioenergie | Quelle: herd-und-hof.de

Das Ausschreibemodell für Biogas kritisiert Stefan Rauh vom Fachverband Biogas: „Hohe bürokratische Hürden, eine fehlende Sondervergütung für Gülle und zu kurze Restlaufzeit bestehender Anlagen für eine Flexibilisierung“ erschwerten die Teilnahme an den Ausschreibungen. Professor Gernot Klepper vom Institut für Weltwirtschaft moniert, Klimagase abseits von CO₂ wie Methan und Lachgas fänden in den Vorbereitungen für den Klimagipfel am 20. September keine Beachtung. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Fraunhofer-ISE-Chef: Auch Dach- und Fassadenflächen für PV nutzen

16.09.2019 Georg Ehring | Solar | Quelle: Deutschlandfunk

Andreas Bett, Leiter des Fraunhofer ISE, findet, es brauche weiterhin das EEG, um bis 2050 auf 500 und 700 Gigawatt Photovoltaik zu kommen: „Das können wir jetzt einerseits auf Freiflächenanlagen machen. Da befürchten wir aber, dass es dann durchaus auch zu Akzeptanzproblemen kommen kann, und wir sollten daher unbedingt die bebaute Umgebung, die Dachflächen, die Fassadenflächen nutzen (…).“ Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Japan: Brennstoffzellen für Einfamilienhäuser inzwischen ohne Subventionen

16.09.2019 Martin Kölling | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Japan hat laut McKinsey 2016 allein 40 Prozent der 850 Millionen Dollar investiert, die weltweit in die Förderung von Wasserstoff strömten. Seit 2009 sind mehr als 300.000 Brennstoffzellen für Einfamilienhäuser verkauft worden – zuerst mit und ab 2019 ohne Subventionen. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Klimaschutz - wie sollte die Rolle des Staates sein?

16.09.2019 Eine Aufgabe des Staats? | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt (Auflage: 127.797)

In einem Pro-und-Contra-Spiel haben zwei Autoren des "Handelsblatt" sich entweder für oder gegen staatliches Einwirken beim Klimaschutz ausgesprochen. Während Christan Rickens die Verantwortung für Klimaschutz beim Staat lassen möchte, plädiert Jürgen Flauger an die Veranwortung des Individuums. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden