Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Bayerische Wirtschaft will EEG abschaffen

16.04.2018 | Allgemeines | Quelle: Welt online

Am Montag plädierte die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) für die Abschaffung des EEG. Denn, so vbw-Präsident Alfred Gaffal, Klimaschutz sei nur im Rahmen internationaler Vereinbarungen und ohne nationale Alleingänge zu bewältigen. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

"Die Zeit des Öls als wichtigster Energieträger geht zu Ende"

16.04.2018 Kathrin Witsch | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Auch 2040 werden noch zwei Drittel der Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen mittels Verbrennungsmotor angetrieben. Das besagt eine Studie, die der Ölkonzern Exxon-Mobil am Montag in Hannover veröffentlicht hat. Der Anteil der EE am Gesamtenergiebedarf werde zu diesem Zeitpunkt lediglich bei 30 Prozent liegen. Weiterlesen

Neuseeland plant Kohlenstoffbudgets bis 2050

15.04.2018 | Allgemeines | Quelle: Tagesspiegel Online

Neuseeland hat sich das Ziel gesetzt, bis 2050 CO2-neutral zu werden. Bereits 2035 soll Strom zu 100 Prozent aus Erneuerbaren gewonnen werden. Ihre Europareise in dieser Woche will Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern zum Anlass nehmen, über dringend notwendige Klimaschutzmaßnahmen zu sprechen. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Altmaier erteilt Umweltverbänden ein Absage

14.04.2018 Thorsten Knuf | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Rundschau (Auflage: 55.597)

Während der Arbeit der geplanten Kohlekommission will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Genehmigungsverfahren für neue Kohlekraftwerke und Tagebaue nicht ruhen lassen. Das geht aus der Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor. Die Umweltverbände hatten in einem Brief Ende März ein solches Moratorium als "vertrauensbildendes Signal" gefordert. Weiterlesen

Interner Shell-Bericht beschrieb Klimawandel bereits vor 30 Jahren

14.04.2018 Marco Evers | Allgemeines | Quelle: DER SPIEGEL (Auflage: 803.884)

Der niederländisch-britische Mineralölkonzern Shell wusste bereits vor 30 Jahren über den drohenden Klimawandel Bescheid. Das geht laut "Spiegel" aus einem vertraulichen Bericht der konzerninternen "Arbeitsgruppe Treibhauseffekt" hervor, der jetzt wieder aufgetaucht ist und unter www.climatefiles.com eingesehen werden kann. Darin berichten die Konzernforscher, wie sich die Erde aufgrund der CO2-Emissionen aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe aufheizen wird. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Marktpotenzial für grüne Produkte nimmt zu

13.04.2018 Martus, Theresa | Allgemeines | Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Auflage: 119.276)

15 Prozent des deutschen Brutto-Inlandsprodukts entfallen nach dem von Roland Berger erstellten Umwelttechnologie-Atlas mittlerweile auf nachhaltige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.Die Studie geht daher von einem weiteren Wachstum von jährlich 8,8 Prozent des Marktvolumens aus. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Immer größere Windräder provozieren mehr Widerstand

13.04.2018 Wangemann, Ulrich | Wind | Quelle: Märkische Allgemeine (Auflage: 115.534)

Mehrere Fälle in Brandenburger Gemeinden zeigen, wie politisch und emotional aufgeladen der Streit um neue und größere Windräder geworden ist. Bis auf die Idee, die Orte an den Erträgen aus dem Wind teilhaben zu lassen, kommt aber von politischer Seite nicht viel. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

20 Jahre Liberalisierung - kein echter Wettbeweb in Sicht

13.04.2018 Flauger, Jürgen | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt (Auflage: 127.797)

Am 29. April jährt sich die Liberalisierung des Energiemarkts zum 20. Mal. Allerdings sei das Datum, anders als man es meinen könnte, kein Tag zum Feiern für die Verbraucher, meint Jürgen Flauger. Von einem funktionsfähigen Markt sei die Energiewirtschaft weit entfernt. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

EU-Mitglieder unterscheiden sich beim Klimaschutz deutlich

13.04.2018 Wille, Joachim | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Rundschau (Auflage: 55.597)

Während sich die EU-Umweltminister in Sofia trafen, um den Talanoa-Doalog vorzubereiten, über den die Länder ihre Beiträge zum Paris-Klimaabkommen überprüfen und schließlich anheben sollen, gibt die Klimapolitik der Mitgliedsländer ein gemischtes Bild ab. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Baerbrock: Wettbewerb um ökologische Produktionsweise ist nötig

13.04.2018 Hildebrand, Jan; Kersting, Silke | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt (Auflage: 127.797)

Die Grünen verfassen derzeit ein Grundsatzprogramm für die Neuausrichtung ihrer Partei. Parteivorsitzende Annalena Baerbrock plädiert für Klima- und Schutzzölle sowie eine Bepreisung von CO2, um einen Wettbewerb um ökologische Produktionsweisen in Gang zu bringen. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden