Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Hüttl: "Konzentration auf den Akku ist ein Fehler"

Quelle: wiwo.de Reinhard Hüttl

Originaltitel: Die Energiewende in der Mobilität braucht Technologieoffenheit
Originaluntertitel: Beim Verkehr steht die deutsche Energiewende vor großen Herausforderungen. Sie kann gelingen, aber nur international.
Der Wissenschaftler und BMW-Aufsichtsrat Reinhard Hüttl hat sich in der WirtschaftsWoche dafür eingesetzt, die Mobilitätswende technologieoffen zu betreiben. Es sei ein Fehler auch der hiesigen Industrie, so einseitig auf E-Mobilität zu setzen, nur weil die hier gerade besonders im Fokus steht. International sei noch gar nicht absehbar, welche Technik sich durchsetzt, die deutschen Hersteller aber hingen an internationalen Märkten und müssten daher überall passende Modelle anbieten können. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.
Erschienen am 10.08.2019
letzte Aktualisierung am 12.08.2019