Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Windparks/Schulze erwartet schnellere Genehmigungsverfahren

Quelle: MBI EnergySource

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat für den weiteren Ausbau der Windkraft an Land schnellere Genehmigungsverfahren in Aussicht gestellt. "Wir werden Beschleunigungen haben", sagte Schulze anlässlich der Vorstellung des Berichts zur Lage der Natur 2020. Natürlich sei es weiterhin verboten, geschützte Vögel zu töten, "das darf man auch nicht über eine Windkraftanlage". In der Umweltministerkonferenz in der vergangenen Woche sei aber besprochen worden, zu mehr Standardisierungen beim Naturschutz zu kommen. Auch wollten die Länder Recht gleich auslegen.

Union und SPD hatten sich am Montag über den weiteren Ausbau der Windenergie an Land geeinigt. Demnach sollen die Länder nun selbst entscheiden können, Mindestabstände von bis zu 1.000 Metern zwischen Windrädern und Siedlungen festzuschreiben. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht auch Schulze in der Pflicht, Änderungen am Artenschutz vorzunehmen und die stockenden Genehmigungen voranzubringen. Das sehen Naturschutzverbände jedoch kritisch. Wegen Klagen von Anwohnern, Umwelt- und Artenschützern ist der Ausbau der Windenergie nahezu zum Erliegen gekommen.
MBI/DJNDJG/asr/19.5.2020/aul/19.5.2020
Erschienen am 19.05.2020
letzte Aktualisierung am 19.05.2020